Blutzuckerwert zu hoch? Senken Sie ihn mit den richtigen Lebensmitteln

Folgende Lebensmittel sind bekannt dafür, dass sie den Blutzuckerspiegel senken, bzw. nicht so stark wie andere Lebensmittel (insbesondere industriell verarbeitete) ansteigen lassen. Neben viel Bewegung sind passende Nahrungsmittel ein wichtiges Mittel, zu hohe Blutzuckerwerte in den Griff zu bekommen.

Äpfel

Sie enthalten reichlich Pektin. Der Ballaststoff sorgt dafür, dass in Lebensmitteln enthaltener Zucker nur langsam aufgenommen wird und er senkt den Cholesterinspiegel deutlich. Drei Äpfel täglich sollten es schon sein. Einen ähnlich hohen Pektingehalt wie Äpfel (bis zu 1,5 %) haben lediglich Möhren.

Hülsenfrüchte

Bohnen, Erbsen und Linsen haben aufgrund ihres hohen Ballaststoffanteils eine geringe blutzuckersteigernde Wirkung. Sie eignen sich nicht nur als Eintopf; lecker schmecken auch aus Hülsenfrüchten hergestellte Brotaufstriche.

Sojabohnen

Sie enthalten komplexe Kohlenhydrate, Proteine, Ballaststoffe und Mineralstoffe. Diese Mischung trägt zum niedrigen glykämischen Index der Sojabohnen bei. Das ist für Diabetiker von Vorteil, kann aber auch einer Entstehung von Diabetes entgegenwirken.

Ingwer

Die Pflanze hat es auch hierzulande zu einer gewissen Berühmtheit gebracht. In vielen Gerichten der chinesischen Küche darf Ingwer nicht fehlen. Aktuelle Studien zeigen, dass er auch als Blutzucker-Killer wirkt, zum Beispiel in Form von Tee: Vier, fünf dünne Scheiben mit heißem Wasser übergießen und dann zehn Minuten ziehen lassen.

Knoblauch

Viele medizinische Effekte dieser Zwiebelart sind schon bekannt – weniger aber die Blutzucker senkende Wirkung: Es sind schwefelhaltige Aminosäuren, die die Wirksamkeit des Insulins verstärken. Wer Knoblauch nicht frisch essen will – in Tablettenform soll er genau so wirksam sein.

Ginseng

Die Pflanze hat einen festen Platz in der Traditionellen Chinesischen Medizin. Aber auch als Blutzuckersenker wirkt Ginseng. Ginsenoside, eine Gruppe von sekundären Pflanzenstoffen, werden als aktive Komponente vermutet. Ginseng-Tee und andere Ginseng-Präparate gibt es in der Apotheke oder im Reformhaus.

Aloe Vera

Zur Stärkung des Immunsystems wird der Saft aus den Blättern der Pflanze gerne genommen. Aber auch als Blutzucker-Killer ist der Saft von Bedeutung: Es konnte nachgewiesen werden, das Aloe Vera die Insulinsensitivität erhöht und die Blutzuckerkonzentration senkt.

Zink

Im Bereich der Mineralstoffe gehört Zink zu den wichtigsten Blutzuckersenkern. In einer Studie konnte mit der Gabe von Zink-Präparaten eine Verbesserung der Blutzuckerwerte erreicht werden.

Zimt

Fast so effektiv in der Blutzuckersenkung wie Medikamente ist Zimt. In China, Korea und Russland wird er schon länger zur Behandlung von Diabetes verwendet. Auch Zimtöl senkt die Blutzuckerkonzentration. Tipp: Morgens eine Messerspitze Zimt auf das Kaffeepulver in der Kaffeemaschine geben. Das soll langfristig auch die Blutwerte verbessern.

Weitere Anregungen, wie der Blutzuckerspiegel ohne Pillen gesenkt werden kann, finden Sie in „Die 50 besten Blutzucker-Killer“ von Sven-David Müller, Trias-Verlag

Bewertung: 

Durchschnitt: 5 (1 vote)

Die Stichworte zu folgenden Themen könnten Sie ebenfalls interessieren: