Herzgesund essen und leben

Lebensstil genau so wirksam wie Medikamente

Der beste Schutz vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen ist ein gesunder Lebensstil. Nicht rauchen, vernünftig essen, regel­mäßig bewegen: Mit einer solchen Weichen­stellung könnte mindestens die Hälfte dieser Krank­heiten vermieden werden - auch ohne Tabletten, so die Deutsche Gesell­schaft für Kardio­logie (DGK).

Allein die richtige Zusammen­stellung des Speisezettels hat eine vergleichbare vorbeugende Wirkung wie Medika­mente. Dies gilt für Erwachsene generell und auch für Patienten, die bereits einen Herz­infarkt hatten: Das Risiko einer Wieder­holung halbiert sich beinahe, wenn die Mischung auf dem Teller stimmt.

Herzgesunde Ernährung: kaloriengerecht, fettarm und überwiegend pflanzlich

Eine herzgesunde Ernährung orientiert sich am Vorbild der mediterranen Kost. Sie ist kaloriengerecht, fettarm und überwiegend pflanzlich. Über die Hälfte der Kalorien sollte aus komplexen Kohlenhydraten stammen, also aus Getreide, Vollkornbrot, Hülsen­früchten, Obst und Gemüse.

Diese Lebensmittel liefern zum einen Ballaststoffe, von denen man täglich mindestens 20 Gramm aufnehmen sollte. Zum anderen enthalten sie reichlich Vitamine und Antioxidanzien, die das Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall senken - allerdings nur dann, wenn sie im Verbund mit natürlichen Lebens­mitteln aufgenommen werden.

Wenig Brat- und Frittierfette, fettreichen Süßigkeiten und Knabbereien

Maximal 30 Prozent der täglichen Kalorien, so die DKG, sollten aus Fett stammen, wobei ein differenzierter Blick auf die Art der Fettsäuren nötig ist. Gesättigte Fettsäuren treiben den Spiegel des „schlechten“ LDL-Cholesterins in die Höhe. Sie stecken vor allem in tierischen Lebensmitteln, in großen Mengen aber auch in festen pflanzlichen Fetten, wie in Brat- und Frittierfetten, fettreichen Süßigkeiten und Knabbereien.

Wesentlich gesünder für Herz und Gefäße sind ungesättigte Fettsäuren, die zum Beispiel in Pflanzenölen sowie in Nüssen und Samen enthalten sind. Sie senken das LDL-Cholesterin. Omega-3-Fettsäuren haben eine Sonderstellung. Diese mehrfach ungesättigten Fettsäuren schützen besonders effektiv vor Herz-Kreislauf-Erkran­kungen. Empfehlenswert ist eine tägliche Aufnahme von etwa einem Gramm. Diese Menge wird erreicht durch zwei Fischmahlzeiten pro Woche oder 1 bis 1,5 Esslöffel Raps- oder Walnussöl pro Tag.

Bewertung: 

Noch keine Bewertungen vorhanden