Immer weniger Obst- und Gemüse-Sorten im Regal

Rückgang von über 90 Prozent innerhalb von 100 Jahren

 Hier sind die Folgen der Industrialisierung der Landwirtschaft mit den Händen zu greifen: Seit Anfang des 20. Jahrhunderts ist eine Großteil aller Gemüse- und Obstsorten aus dem Handel verschwunden.

Die Zahlen beziehen sich auf die USA, dürften aber in der Tendenz auch für Europa gelten: Wurden zum Beispiel Anfang 1900 noch 544 unterschiedliche Kohlsorten verkauft, waren es zum Ende des Jahrhunderts nur noch 28.

Ähnlich drastisch ist der Verlust an Vielfalt (und damit auch an Geschmack) bei den Erbsen: 408 Sorten zählte man damals – zirka 100 Jahre später waren es nur noch 25 Sorten. Ingesamt ist es innerhalb von 100 Jahren ein Rückgang von über 90 Prozent bezogen auf alle kommerziell gehandelten Gemüse- und Obstsorten. Folgende Grafik macht diesen Rückgang überdeutlich.

Bewertung: 

Noch keine Bewertungen vorhanden