Ist rechtsdrehende Milchsäure gesünder?

Naturheilkundler: Rechtsdrehende Milchsäure aktiviert die Mitochondrien und steigert die Zellatmung

Was haben Yoghurt, Sauerkraut, Wein, Bier und Sauerteig gemeinsam? Sie könnten das, was sie sind, ohne Milchsäure nicht sein. Milchsäure entsteht u.a. beim Abbau von Kohlenhydraten mithilfe von Bakterien und gibt den Nahrungsmitteln einen frischen, säuerlichen Geschmack. Aber auch unser Organismus kommt ohne diese organische Säure nicht aus: Milchsäure produzierende Bakterien sind natürliche Bewohner der Darmschleimhaut und sorgen für eine gute Verdauung.

Doch Milchsäure ist nicht gleich Milchsäure – es gibt rechts- und linksdrehende. Die Unterscheidung kommt dadurch zustande, dass – vereinfacht gesprochen – rechtsdrehende Milchsäure bei Bestrahlung mit Licht den Lichtstrahl nach rechts und die linksdrehende den Lichtstrahl nach links dreht.
Während die rechtsdrehende, auch „ L(+)“ genannte Milchsäure ein normaler Bestandteil im menschlichen Körper ist und z.B. beim Zuckerabbau im Muskel gebildet wird, entsteht linksdrehende Milchsäure durch den Stoffwechsel bestimmter Mikroorganismen und wird vom menschlichen Organismus nur langsam abgebaut.

Schulmeinung: Für den gesunden, erwachsenen Menschen ist die Unterscheidung in links- und rechtsdrehende Milchsäure unerheblich

Doch ist deshalb rechtsdrehende Milchsäure gesünder? Sie steckt in einigen probiotischen Joghurts, die z. B. auf der Basis von Bakterien der Art Lactobacillus casei oder Lactobacillus bifidus hergestellt wurden.

Auch die Milchsäure in Getränken wie Kombucha oder Brottrunk ist überwiegend rechtsdrehend. Die Schulmeinung lautet: Nein, für den gesunden, erwachsenen Menschen ist die Unterscheidung in links- und rechtsdrehende Milchsäure unerheblich.

Naturheilkundler sind da ganz anderer Meinung. Sie gehen zum Beispiel davon aus, dass rechtsdrehende Milchsäure ein Stoff ist, der die Kraftwerke der Zellen, die Mitochondrien, direkt aktivieren und die Zellatmung um bis zu 350 Prozent steigern kann. Verdünnte, rechtsdrehende Milchsäure wird deshalb auch zur Behandlung von Krankheiten eingesetzt. →nächster Bericht

Bewertung: 

Durchschnitt: 5 (1 vote)

Die Stichworte zu folgenden Themen könnten Sie ebenfalls interessieren: