Orlistat: Trotz Einnahme steigt das Gewicht wieder

Das Medikament (Hersteller Glaxo-SmithKline) führt dazu, dass etwa ein Drittel der zugeführten Nahrungsfette (egal ob gute oder schlechte) mit dem Stuhl wieder ausgeschieden wird. Die gewünschte Folge ist: Es werden weniger Kalorien aufgenommen. Nicht gewünscht sind die Nebenwirkungen, die ziemlich heftig sein können.

Bei Studien wurden innerhalb eines Jahres mit Orlistat im Schnitt 4 kg mehr abgenommen als ohne diese Medizin. Im zweiten Jahr stieg trotz Abnehmhilfe das Körpergewicht wieder an. Nach Absetzen von Orlistat verschwand die Abnehmwirkung gänzlich.

Ist Orlistat wirklich eine Hilfe beim Abnehmen?

„Orlistat unterstützt das langfristige Gewichtsmanagement“, so der Leiter des Instituts für Ernährungspsychologie in Göttingen, Dr. Thomas Ellrot, im Rahmen einer PR-Aktion des Herstellers.

Doch genau das tritt nicht ein, befürchten Kritiker. Pillengläubige Käufer werden eher auf den schnellen Erfolg setzen, so die renommierte Wissenschaftszeitschrift „The Lancet“.

Und das pharmakritische Arznei-Telegramm geht davon aus, dass das Medikament das Umstellen von Ernährungs- und Bewegungsgewohnheiten behindert.

Nebenwirkungen von Orlistat? Öliger Stuhl, Blähungen und weniger Vitamine.

Auch Nebenwirkungen hat das Mittel. Recht häufig sind: unwillkürlicher Abgang von öligem Stuhl und Blähungen mit Stuhlabgang. Generell sinken die fettlöslichen Vitamine im Blut (z. B. Vitamine D und E), weshalb die Einnahme von Vitaminpräparaten empfohlen wird.

Ursprünglich war auch der Verdacht auf erhöhtes Brustkrebsrisiko geäußert worden. Doch der scheint mittlerweile ausgeräumt zu sein.

Bewertung: 

Noch keine Bewertungen vorhanden