Tee gegen depressive Verstimmung

Depressive und ängstliche Verstimmungen – Frauen kämpfen damit gelegentlich in der zweiten Zyklusphase nach dem Eisprung. Bei regelmäßiger Niedergeschlagenheit und leichten Depressionen hilft traditionell Johanniskraut und damit vielleicht folgender Tee:

  1. Johanniskraut, 50 g
  2. Mateblätter, 50 g

Zubereitung: 2 Teelöffel pro Tasse; mit heißem Wasser übergießen und 5 bis 10 Minuten ziehen lassen. Wenn nach einem Zeitraum von vier bis sechs Wochen keine Besserung eintritt, sollte die Therapie überprüft werden. Nebenwirkung (Johanniskraut): Gelegentlich erhöhte Empfindlichkeit gegen Sonnenlicht.

Bewertung: 

Noch keine Bewertungen vorhanden

Die Stichworte zu folgenden Themen könnten Sie ebenfalls interessieren: