Tee gegen Magenschleimhaut-Entzündung

Das Mittel der Wahl bei naturheilkundlicher Behandlung einer Magenschleimhaut-Entzündung ist die Süßholzwurzel, auch als Tee. Kamille, Anis und Melisse helfen ebenfalls mit, die Entzündung und ihre Folgen zu lindern.

  • Anisfrüchte, 100 g (im Mörser zerstampfen)
  • Süßholzwurzel, 50 g
  • Kamillenblüten, 40 g
  • Melisse, 20 g

Zubereitung: 1 Teelöffel pro Becher, mit heißem Wasser übergießen, 10 Minuten ziehen lassen, 1 bis 2 Tassen pro Tag trinken.

Nebenwirkungen: Tees mit Süßholzwurzel nicht länger als 4 bis 6 Wochen trinken; nicht zusammen mit entwässernden Medikamenten. Ebenso bei Nieren- und Lebererkrankungen sowie Bluthochdruck und Schwangerschaft auf Süßholzwurzel-Zubereitungen verzichten. Als Alternative von Naturheilärzten empfohlen: Mischungen aus Kamille, Pfefferminze, Melisse und Schafgarbe zur ergänzenden Behandlung einer Magenschleimhaut-Entzündung.

Bewertung: 

Noch keine Bewertungen vorhanden

Die Stichworte zu folgenden Themen könnten Sie ebenfalls interessieren: