Tee gegen nervöse Herzbeschwerden

Bei nervösen Herzbeschwerden muss man nicht gleich Pillen schlucken. Leichte Fälle lassen sich auch mit einem Tee aus Besenginsterkraut gut behandeln, so eine Expertenkommission, die die "therapeutische Anwendung bei funktionellen Herz- und Kreislaufbeschwerden" befürwortet; am besten nach Rücksprache mit einem Arzt.

  • Besenginsterkraut

Anwendung: 1 Teelöffel, mit 150 ml heißem Wasser übergießen; 10 Minuten ziehen lassen, 3 mal täglich eine Tasse.

Nebenwirkungen: Besenginsterkraut ist tabu bei Bluthochdruck, Schwangerschaft (Fehlgeburt) und bestimmten Herzerkrankungen.

Bewertung: 

Noch keine Bewertungen vorhanden

Die Stichworte zu folgenden Themen könnten Sie ebenfalls interessieren: