Weniger Kohlenhydrate – 5 Tipps für Einsteiger

Sie wollen weniger Kohlenhydrate essen, wissen aber nicht so recht, wie Sie damit beginnen sollen? Wenn Sie sich an die folgenden 5 Tipps für Einsteiger halten, dürften Sie schon die größe Hürde genommen haben – Sie haben nämlich Ihr Problem erkannt und mit der Umstellung begonnen.

  1. Der einfachste Weg dürfte sein, die Verhältnisse auf dem Teller ein wenig zu verändern: Weniger Nudeln, Kartoffeln oder Reis, die eine hohe Glykämische Last haben, und dafür mehr Gemüse. Peilen Sie die Verdoppelung Ihrer Gemüsemenge an. Gemüse ist meist schwer und dehnt den Magen, was das Sattgefühl verstärkt. Halten Sie insbesondere abends den Konsum von Kohlenhydraten möglichst gering.
  2. Beenden Sie Ihr Essen nicht mit einer Süßigkeit, sondern machen Sie es wie traditionell essende Franzosen: „Schließen“ Sie mit einem Stückchen Käse (eiweißreich!) den Magen. Übrigens: In der ayurvedischen Küche werden Süßspeisen vor der Hauptmahlzeit gegessen. So wird man nicht so schnell wieder hungrig.
  3. Eiweiß – egal ob Fleisch, Fisch oder Hülsenfrüchte – sättigt besonders stark und hilft, mit relativ wenig Kohlenhydraten auszukommen. Deshalb sollte immer in irgend einer Form Eiweiß auf den Esstisch kommen.
  4. Das gilt auch für den kleinen Hunger zwischendurch: Etwas Eiweiß –  z. B. Käse, Putenfleisch oder ein Salat mit weißen Bohnen – ist immer die bessere Alternative, auch wenn es gewöhnungsbedürftig ist.
  5. Generell gilt: Je süßer ein Essen ist, desto kürzer hält es satt. Versuchen Sie deshalb Ihren Konsum von Keksen, Kuchen und Naschkram aller Art herunterzufahren.
     

Bewertung: 

Noch keine Bewertungen vorhanden

Die Stichworte zu folgenden Themen könnten Sie ebenfalls interessieren: